Wo liegen die beliebtesten Badeplätze an der Thur?

Läuft man der Thur entlang von Niederbüren nach Oberbüren, so trifft man auf sehr viele Velofahrer und Biker. Kein Wunder, denn der Weg entlang der Thur ist flach, und man wird immer vom idyllischen Rauschen des Flusses begleitet. Der Thurweg ist nicht nur für trainierte Sportler eine Tour wert, sondern für alle Alters- und Fitnessklassen – egal ob Fussgänger oder Velofahrer – geeignet.

Wem so viel Bewegung bei dem heissen Sommerwetter zu anstrengend ist, der sucht sich ein ruhiges Plätzchen am Fluss, lässt die müden Füsse baumeln oder geniesst eine Abkühlung im frischen Wasser.Anfahrt lieber im AutoDie beliebtesten Badeplätze sind zweifellos jene, die mit dem Auto problemlos erreicht werden können. So zum Beispiel die Badeplätze bei Billwil oder bei der Thurbrücke in Oberbüren.

Ist man  zu Fuss unterwegs, findet man auch einige abgelegene, schöne Kiesstrände, die zudem kaum bevölkert sind. Die Anreise per Velo oder zu Fuss scheint den meisten Wasserratten zu umständlich zu sein. Die meisten Badenden geniessen die Ruhe an der Thur. Ausserdem ist das Baden an der Thur viel abwechslungsreicher als in einer öffentlichen Badeanstalt. Das Baden und Spielen an der Thur ist jedes Mal ein Erlebnis, da sich die Landschaft auch ständig ein wenig verändert.

Nicht zuletzt hat es einige Stellen, die sich hervorragend als Grillstelle nutzen lassen. Und was gibt es genüsslicheres, nach dem Baden eine Wurst am Flussufer zu geniessen.

 

Schreibe einen Kommentar